Baden-Baden (SW3)

Wegen ihrer prominenten Gäste aus aller Welt galt Baden-Baden früher als „Sommerhauptstadt Europas“. Bei der Anreise durch das Rheintal erfahren Sie bereits Spannendes über die Region und
ihre Geschichte. In der beliebten Bäderstadt an der Oos angekommen, besuchen Sie die mittelalterliche Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen, das mondäne Bäderviertel rund um das Kurhaus, die Kunst- und Kulturmeile vom Festspielhaus bis zum Burda-Museum und natürlich die Lichtentaler Allee, einen der schönsten Landschaftsparks Europas.

Dauer: 5 Stunden

Der südliche Schwarzwald (SW2)

Foto: Stefan Woltersdorff

Der Südschwarzwald lässt das Herz eines jeden Naturfreunds höher schlagen. Entdecken Sie (wahlweise) die faszinierende Vulkanlandschaft des Kaiserstuhls (optional mit Weinprobe), die
Grenzstadt Breisach mit ihrem faszinierenden Münster, das traumhaft gelegene Badenweiler, auch als „kleine Schwester Baden-Badens“ bekannt, oder die altehrwürdige Universitätsstadt Freiburg im Breisgau. Weitere Ziele und Schwerpunkte auf Anfrage.

Dauer: 8 Stunden

Der nördliche Schwarzwald (SW1)

Foto: Stefan Woltersdorff

Fahrt über die badische Weinstraße durch idyllische Winzerorte bis nach Baden-Baden (auf Wunsch Besichtigung). Weiterfahrt auf einer der schönsten Panoramastraßen Deutschlands, der  Schwarzwaldhochstraße, mit tollen Aussichten über das Rheintal. Stopp und Zeit zu einer kleinen Wanderung am sagenumwobenen Mummelsee. Rückfahrt durch herrliche Wälder und Weinberge.

Dauer: 8 Stunden

Auf Albert Schweizers Spuren im Elsass (E6)

Foto: Stefan Woltersdorff

Der „Urwalddoktor“ gilt als einer der bedeutendsten Elsässer und Europäer des 20. Jahrhunderts. Besichtigen Sie seinen Geburtsort Kaysersberg und das dortige Albert-Schweitzer-Museum. Weiter
geht es in Gunsbach, wo Schweitzer seine Schulzeit und Jahre des Alters verbrachte. Beim Besuch in seinem ehemaligen Wohnhaus wird Ihnen die Geschichte seines Lebens näher gebracht.

Dauer: 8 Stunden

Goethe im Elsass (E5)

„Ein neues Paradies“ nannte Goethe das Elsass, wo er 16 entscheidende Monate seines Lebens verbrachte. Die Spurensuche führt nach Sessenheim, wo Sie den „Liebesroman“ von Goethe und Friederike Brion kennen lernen werden. Nach einer musikalisch unterlegten Fahrt übers Land geht es zu Fuß in die Straßburger Altstadt an Schauplätze des dortigen Literaturlebens um 1770.

Dauer: 8 Stunden

Romantisches Nordelsass (E4)

Im Gegensatz zu manchen touristisch etwas überlaufenen Teilen des Elsass kann dessen Nordzipfel bis heute als Geheimtipp gelten.  Entdecken Sie keltische Hügelgräber und romanische Kirchen, die alte Stauferstadt Haguenau, den „Heiligen Forst“ und das bezaubernde Städtchen Weißenburg. (Option: Weinprobe in Cleebourg, Museumsbesuch in Haguenau oder Sessenheim)

Dauer: 8 Stunden

Wilhelminisches Straßburg (S9)

Foto: Stefan Woltersdorff

Besichtigen Sie die zwischen 1870 und 1918 errichtete Straßburger  „Neustadt“: Mit ihren imposanten Fassaden, verspielten Jugendstil Villen, der Universität und dem Palast Kaiser Wilhelms ist sie ein Stück „Preußen“ auf heute französischem Boden. Texte und Anekdoten zeitgenössischer Autoren lassen diese „Belle Epoque“ lebendig werden.

Dauer: 2 Stunden

Straßburg zur Goethe-Zeit (S8)

Foto: Stefan Woltersdorff

Machen Sie eine spannende Zeitreise in das Straßburg am Vorabend der Französischen Revolution. Entdecken Sie das Gesicht und geistige Leben einer Grenzstadt, das von französischen Aufklärern (Voltaire, Rousseau, Beaumarchais) ebenso geprägt war wie von den deutschen „Stürmern und Drängern“ (Herder, Lenz, Goethe).

Dauer: 2 Stunden.

Das Straßburger Europaviertel (S7)

Foto: Stefan Woltersdorff

Seit dem Zweiten Weltkrieg wurde Straßburg sukzessive zum Sitz zahlreicher Europäischer Institutionen ausgebaut, über 2000 Menschen sind heute hier beschäftigt. Bei einem Rundgang durch das Viertel zwischen Rhein-Marne-Kanal und Ill-Fluss erfahren Sie viel über die Geschichte und die Architektur der Gebäude sowie über die Tätigkeiten der darin untergebrachten Institutionen, etwa den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, die Pharmacopeia und den Europarat.

Dauer: 2 Stunden

Straßburg per Fahrrad (S6)

Foto: Stefan Woltersdorff

Mit vielen Stopps für spannende Informationen erkunden Sie Straßburg im Europa-Viertel, die historische Altstadt, sie ist UNESCO-Weltkulturerbe, mit dem Münster und den alten Zunftgassen, zudem Straßburgs grüne Oasen mit Orangeriepark, Zitadellenpark und Botanischem Garten. Eine kurzweilige Tour für geschichts- und kulturbegeisterte Radfahrer! Ein Fahrradhelm ist empfehlenswert.

Dauer: 3 Stunden