Radtour zu versteckten Naturoasen (grenzüberschreitend) (K4)

Foto: Stefan Woltersdorff

Erleben Sie das grüne Kehl und Straßburg im Rosengarten, im „Garten der Zwei Ufer“, im Orangeriepark mit den vielen Störchen und in der Gartenstadt „Cité Ungemach“. Geradelt wird fast nur auf ausgewiesenen Radwegen. Eine gelungene Kombination von Stadtführung und entspannter Fahrradtour!

Dauer: 3 Stunden

Religiöse Vielfalt in Kehl (K5)

Foto: Stefan Woltersdorff

In Kehl sind viele Religionen und Konfessionen heimisch. Sie besichtigen die evangelische Friedens- und die katholische St. Johannes Nepomuk-Kirche, sehen den Ort der zerstörten Synagoge und die große Moschee. Sie hören von der Rolle der Hugenotten, der Wiedertäufer und von anderen aus religiösen Gründen verfolgten Minderheiten.

Dauer: 2 Stunden

Romantisches Nordelsass (E4)

Im Gegensatz zu manchen touristisch etwas überlaufenen Teilen des Elsass kann dessen Nordzipfel bis heute als Geheimtipp gelten.  Entdecken Sie keltische Hügelgräber und romanische Kirchen, die alte Stauferstadt Haguenau, den „Heiligen Forst“ und das bezaubernde Städtchen Weißenburg. (Option: Weinprobe in Cleebourg, Museumsbesuch in Haguenau oder Sessenheim)

Dauer: 8 Stunden

Straßburg – der „klassische“ Rundgang (S1 Variante)

Erleben Sie das heutige und das historische Straßburg in Einem. Die einstündige Busrundfahrt zeigt die europäische Hauptstadt, bei der Sie die regionale Verwaltungsstadt, das europäische Viertel, die preußisch-wilhelminische Neustadt, das Universitäts-Viertel und die südliche Altstadt durchfahren. Im Anschluss Führung durch die nur für Fußgänger zugängliche Altstadt („klassischer“ Rundgang).

Dauer: 3 Stunden

Straßburg – der „klassische“ Rundgang (S1)

Foto: Stefan Woltersdorff

Entdecken Sie bekannte und weniger bekannte Sehenswürdigkeiten der elsässischen und europäischen Hauptstadt: das Straßburger Münster (Außenbesichtigung), die mittelalterliche Altstadt und das pittoreske Gerberviertel (Petite France).

Dauer: 2 Stunden

Straßburg am Abend (S3)

Während der Sommermonate (Juli & August)
Entdecken Sie Straßburg in abendlichem Glanz! Ein Feierabendausflug für Gäste und Einheimische zu Plätzen, Monumenten und in versteckte Winkel, die im Getümmel des Tages oft übersehen werden. Der Stadtrundgang endet rechtzeitig, damit Sie die beeindruckende, kostenlose Ton- und Lichtshow am Straßburger Münster genießen können. Diese beginnt täglich im Juli/August ab ca. 22 Uhr.

Während der Adventszeit (Dezember)
Kommen Sie mit auf eine Stadtführung durch das weihnachtliche Straßburg und erleben Sie die elsässische Weihnachtshauptstadt. Genießen Sie die zauberhafte Atmosphäre der liebevoll geschmückten und illuminierten Gassen, die am Abend besonders zur Geltung kommt. Planen Sie am Ende der Führung Zeit zur freien Verfügung ein für einen Bummel über die zahlreichen Straßburger Weihnachtsmärkte.

Dauer: 2 Stunden

Straßburg per Fahrrad (S6)

Foto: Stefan Woltersdorff

Mit vielen Stopps für spannende Informationen erkunden Sie Straßburg im Europa-Viertel, die historische Altstadt, sie ist UNESCO-Weltkulturerbe, mit dem Münster und den alten Zunftgassen, zudem Straßburgs grüne Oasen mit Orangeriepark, Zitadellenpark und Botanischem Garten. Eine kurzweilige Tour für geschichts- und kulturbegeisterte Radfahrer! Ein Fahrradhelm ist empfehlenswert.

Dauer: 3 Stunden

Straßburg zur Goethe-Zeit (S8)

Foto: Stefan Woltersdorff

Machen Sie eine spannende Zeitreise in das Straßburg am Vorabend der Französischen Revolution. Entdecken Sie das Gesicht und geistige Leben einer Grenzstadt, das von französischen Aufklärern (Voltaire, Rousseau, Beaumarchais) ebenso geprägt war wie von den deutschen „Stürmern und Drängern“ (Herder, Lenz, Goethe).

Dauer: 2 Stunden.

Vogesenhochstraße (E2)

Foto: Stefan Woltersdorff

Machen Sie eine entspannte Fahrt mit Blick auf Weinberge und
Ruinen einst stolzer Burgen durch das Münstertal (viele Störche).
Keltisches Kulturerbe und eine eindrucksvolle Naturlandschaft begrüßen Sie. Weiterfahrt durch fast unberührten Naturwald auf die Vogesenkammstraße, eine der schönsten Bergstraßen Europas mit beeindruckenden Ausblicken. (Option gegen Aufpreis bei zusätzlichen Stunden: Käseverkostung, Wein- und Schnapsproben, elsässisches Gourmet-Menü.)

Dauer: 8 Stunden

Wilhelminisches Straßburg (S9)

Foto: Stefan Woltersdorff

Besichtigen Sie die zwischen 1870 und 1918 errichtete Straßburger  „Neustadt“: Mit ihren imposanten Fassaden, verspielten Jugendstil Villen, der Universität und dem Palast Kaiser Wilhelms ist sie ein Stück „Preußen“ auf heute französischem Boden. Texte und Anekdoten zeitgenössischer Autoren lassen diese „Belle Epoque“ lebendig werden.

Dauer: 2 Stunden